"Weil wir nie machen, was wir wollen. Wir machen nur das, was wir müssen. Und tun so, als wäre es dass, was wir wollen." 

Valerie Montag lädt sich Gäste ein und sagt Auf Wiedersehen

Valerie Montag will es noch einmal so richtig hübsch machen für ihre Gäste - es wird gegessen, getrunken, getanzt, geweint und gelacht. Und dann verabschiedet sich Valerie von ihnen. Für immer. Denn Valerie Montag schmeißt endlich ihr Leben weg!
Valerie Montag ist eine Frau, die ihr Leben nun doch noch selbst in die Hand nimmt und sich von ihren Hoffnungen und Sehnsüchten tragen lässt. Ihr etwas planloses und absurdes, aber dabei energisches Handeln ist ein Plädoyer für die Suche nach dem großen oder wenigstens nach dem kleinen Glück.

Regie: Ulrike Willberg/ Schauspiel: Susanne Maierhöfer/ Text: Ensemble
Braunschweig 2007

Gefördert durch:  

Unterstützt von: