„support your local dealer“ 

DIE SCHNEYDERLEYNS - Eine Homestory in 3 Akten und 3 Räumen

Die Schneyderleyns – der Name ist Programm. Zumindest in den Augen von Mutter Anita und Sohn Salvatore Schneyderleyn. Um ihren kleinen traditionsreichen Familienbetrieb vor dem Aus zu bewahren setzen sie alles auf eine Karte: Ihre neue grandiose Geschäftsidee! Und ja, dann, dann endlich wird das Leben rosarot ... bestimmt ... zumindest vielleicht ... oder etwa doch nich ... Die Schneyderleyns kämpfen ums nackte Überleben. Nicht nur finanziell steht ihnen das Wasser bis zum Hals, auch ihre lebenslange Schicksalsgemeinschaft hängt am seidenen Faden. In dem unterhaltsam-klaustrophobischen Kammerspiel taucht das Publikum ein in die Welt der Schneyderleyns und verstrickt sich im Laufe des Abends mehr und mehr im Labyrinth dieser fatalen und gleichzeitig tapferen Mutter–Sohn–Beziehung.

Mit der Textilgalerie "Frau Zimmer" in Linden Mitte ist es der AWP gelungen, einen inspirierenden Bühnenraum zu finden, auf den die neue Produktion maßgeschneidert wurde. Wir freuen uns über die Vernetzung mit den Hannoveraner Künstler*innen Marion Krüger und Beata Foit. Und die AWP freut sich natürlich auch auf ihr Publikum. Wie immer!

Inszenierung: Ulrike Willberg / Schauspiel: Kathrin Reinhardt, Matthias Buss / Musik: Jan Fritsch / Kostüm: Ulrike Willberg, Beata Foit, Marion Krüger


Hannover, Textilgalerie "Frau Zimmer", 2017

Gefördert durch: